Handlungsempfehlung für Sportvereine

24. Oktober 2020

https://www.sportaustria.at/de/schwerpunkte/mitgliederservice/informationen-zum-coronavirus/handlungsempfehlungen-fuer-sportvereine-und-sportstaettenbetreiber/

Allgemeine und sportspezifische Handlungsempfehlungen
(Eckpunkte der neuen Verordnung – Quelle: Sport Austria GmbH)


Bei der Sportausübung ist generell der Mindestabstand von 1 Meter zu halten (Ausnahme: kurzfristige Unterschreitung, Hilfestellung und Sportarten, bei deren sportartspezifischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt).
Reduzierung der Höchstgrenzen bei nicht zugewiesenen Sitzplätzen (indoor 6 Personen, outdoor 12 Personen – zur Durchführung notwendige Personen wie 2 Teams bei Mannschaftssportarten oder BetreuerInnen zählen weiterhin nicht dazu).
Maximal 6 Kinder, denen gegenüber teilnehmende Personen Aufsichtspflichten wahrnehmen, sind ausgenommen (Eltern-Kind-Turnen mit 6 Kindern und 6 Erwachsenen somit möglich).
Parallele Gruppen ohne Durchmischung und mit Abstand zueinander sind weiterhin möglich.
Reduzierung der ZuseherInnen bei zugewiesenen Sitzplätzen (indoor 1.000 Personen, outdoor 1.500 Personen – ab 7 Personen indoor und 13 Personen outdoor ist auf jeden Fall ein Präventionskonzept und eine Anzeige bei bzw. ab 250 Personen die Bewilligung der Behörde notwendig).
Mund-Nasen-Schutz ist indoor auch am Sitzplatz zu tragen (außer Sportausübung).
Mund-Nasen-Schutz ist outdoor bei Veranstaltungen permanent zu tragen (außer Sportausübung).
Die Interpretation von Sport Austria solange keine weitere Klarstellung seitens der Ministerien folgt: Speisen und Getränke mit Ausnahme von Wasser dürfen erst ab einer Veranstaltungsdauer von mindestens drei Stunden verabreicht werden, außer der Gastronomiebetrieb ist nicht eigentlicher Teil der Veranstaltung (z.B. Vereinskantine ist unabhängig von Veranstaltungen immer geöffnet – es könnten also auch Gäste vor Ort sein, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen).
Interpretation obiger Eckpunkte auf den Stocksport bezogen:
2 Mannschaften mit maximal je 4 Spieler dürfen auf einer Bahn gegeneinander spielen, da sie zur Durchführung der Sportart notwendig sind und weiterhin nicht zu den Höchstgrenzen (indoor 6, outdoor 12) zählen.
Nachdem auch mehrere Gruppen (Gruppe = 2 Mannschaften) parallel möglich sind, ergibt das für den Stocksport (indoor und outdoor) folgende Möglichkeit:
Jede 2. Bahn muss frei bleiben (= Abstand von 3 Meter) und eine Durchmischung ist verboten (= Mannschaften bzw. Spieler dürfen gegeneinander nur auf einer Bahn spielen und nicht auf eine andere Bahn wechseln).